Impressum Datenschutzerklärung

Der Nubbel 2013 - Sein (kurzes) Leben

Pflichttermine und ein Mysterium

Die meiste Zeit seine Leben verbrachte der Nubbel mal wieder bei Mellers in der Küche faul auf einem Stuhl sitzend und erschreckte so den einen oder anderen Gast oder auch Quax, den Haushund.
Zu den karnevalistischen Höhepunkten war der Nubbel zu einer Reihe von Pflichtterminen (Frauensitzung, Kölsche Meß, Karnevalszug) bestellt worden, zu denen er soger - anders als sein Vorgänger vom letzten Jahr - immer erschien.


Ein echter Katholik!



weitere Impressionen der "Kölschen Meß"



















Das Mysterium des Pascha-Ordens

Am Karnevalssonntag war vereinbart, dass der Nubbel bei Familie Fester übernachtet, damit er am Rosenmontag wieder mit der Gruppe des Kochclubs am Zug teilnimmt.
Wieso er in dieser Nacht einen Pascha-Orden bekommen hat, ist vollkommen ungeklärt. Möglicherweise hat er doch noch in der Nacht einen Abstecher nach Köln in die Hornstraße gemacht, was aber völlig indiskutabel für einen katholischen Nubbel ist. Wie auch immer - es muss für das nächste Jahr geklärt werden, ob man der Familie Fester einen Nubbel erneut anvertraut!












Sein Schicksal am Dienstag ist ja hinlänglich bekannt: